Montag, April 16, 2007

Kino: EPIC MOVIE

Ja, ganz bescheuert das ganze. Und trotzdem erfüllt das Teil seinen Zweck. Habe eigentlich pausenlos gelacht oder zumindest geschmunzelt, bei David Carradine, dem perfektioniert schlechten Austausch von Stuntdoublen oder auch bei der Sigfried and Roy-Zote. Wäre der Film sich seiner Jokes ein wenig sicherer und würde sie nicht so lange auspendeln lassen, wäre EPIC MOVIE noch ein wenig runder. Ansonsten durchaus unterhaltsam. Und sehr bemerkenswert das der Film verstanden hat, dass über die üblichen Filmverarschen nichts mehr zu holen ist. Viel lieber imitiert er seine Vorbilder und setzt auf bewusste Demontage von Blockbustersettings. Netter Einfall. Wenn auch nichts Besonderes.
6/10

1 Kommentar:

Grammaton Cleric hat gesagt…

Sehe ich im Grunde genauso. EPIC MOVIE ist aber auch ein sehr gutes Beispiel dafür, wie die Umwelt des Kino(saales) das Filmerlebnis beeinflusst. Bei mir war die Stimmung 1a, hätte ich den Film allein gesehen, hätte ich ihn wohl für viel schlechter befunden.