Montag, Dezember 11, 2006

DVD: SLITHER

Besser als erwartet muss ich zugeben. Dennoch bremsen die bekannten Vorbilder den Film eher aus, als das sie ihm helfen. Man kann Ideen schließlich auch adaptieren und mit eigenen unterlegen...

Dennoch, schöner Wortwitz, tolle Situationskomik und eine wirklich eigenwillige Liebesgeschichte. Garniert mit einer guten Portion Ekel in bester 80er Tradition. Wie man das von Gunn gewohnt ist. Möchte fast sagen das die technische Seite die unangreifbarste darstellt. Ansonsten aber immer noch zu harmlos und zu zahm um rauszustechen, Originalität ist hier ebenfalls Mangelwahre. Ich liebe die Filme von denen SLITHER den Hals buchstäblich nicht voll genug bekommen kann, sehe aber nicht wo hier der Vorzug liegen soll.

Für einmalige Unterhaltung ist jedoch gesorgt. Und außerdem gibt es ja noch diesen einen Moment im Haus mit der Teeniegöre... da war sie auf einmal kurz: Die Unbehaglichkeit der früheren Werke. Damit konnte ich mich dann auch zufrieden geben. Fast Food Zelluloid für den Horrorliebhaber.

6+/10

1 Kommentar:

Rajko hat gesagt…

Sehe ich wirklich komplett genauso. Macht Spaß, Laune und sonstewas, aber die Vorbilder bleiben eben nur Vorbilder.