Freitag, Juni 07, 2013

FILM // Freier Fall (20133

















FREIER FALL / DE / 2013
Wertung: ★★★★★★★☆☆☆

Es sind dann doch meist Filme, die man schon weit im Vorfeld ausschliesst und von denen man schlussendlich doch überrascht ist. Von denen man denkt genau zu wissen, dass sie jede Klischeeschleife mitnehmen ohne auch nur einmal zu blinzeln. Auch FREIER FALL ist hierfür ein Beispiel. Eine gelungene "Verdeutschung" von BROKEBACK MOUNTAIN, in der man Cowboy-Spirit gegen das nach wie vor unaufgeschlossene Milieu der Bundespolizei eintauscht.

Dieser Transfer funktioniert erstaunlich gut. Der Film zeichnet den Blick aus der Provinz auf, der nach wie vor mit vielen Vorurteilen behaftet ist. So richtig tief taucht Regisseur Stephan Lacant nicht in die dunklen Tiefen der Thematik ein. Doch das ist nicht weiter schlimm. FREIER FALL lebt vor allem von der großartigen Kameraarbeit, welche die Erzählungen mit vielen wundervollen CloseUps und Kamerafahrten beflügelt. Und zum anderen ist es das großartige Ensemble. Bis in die kleinste Rolle werden die vorgefertigten Figuren glaubhaft und nah wiedergegeben. Allem voran natürlich das neue Traumpaar am Kinohimmel: Max Riemelt und Hanno Koffler. 

Natürlich gibt es auch ein paar Schwachstellen. So macht der Film gerade in der ersten Hälfte einige Eingeständnisse an sein breites Publikum, auf die man hätte auch gut und gerne verzichten können. Was man dem Film aber in jedem Fall anrechnen muss: in der zweiten Hälfte springt FREIER FALL über nahezu jedes Klischee-Fettnäpfchen lässig hinweg. Stellenweise mag man gar nicht hinsehen, denkt genau zu wissen was jetzt kommt und schließt innerlich mit dem Film ab. Doch immer genau dann ist FREIER FALL unverhofft selbstbewusst und beweist, dass es ihm zum großen Teil auch um die Figuren geht und nicht um Anbiederung beim Publikum. 

Dies hat vor allem Auswirkungen darauf, dass wir nach der letzten Szene mit einem sehr guten Gefühl aus dem Kino gehen. Dieses Gefühl enthält mehr Message als jede Zuckerwatte, in der man den Film schon eingewickelt sah. 


Kommentare:

spidy hat gesagt…

Ich finde den "Werbe-Vergleich " zu Brokeback Mountain nur schrecklich. Ansonsten hast du recht, eine wirklich kleine Überraschung, deswegen freue ich mich auch für den " kleinen Erfolg" für Freier Fall.

Lost in Imagination hat gesagt…

Ebenso! Wobei ja einige Parallelen nicht von der Hand zu weisen sind. Finde FREIER FALL bedient sich am Anfang dann doch auch recht offensichtlich bei Ang Lee's MEISTERWERK ... Erinnere mich an ganze Szenen, inklusive erstem Kuss, die sehr ähnlich anmuten. Zum Glück wird FREIER FALL später auch etwas mutiger und löst sich davon.