Sonntag, Januar 08, 2012

2011 - Year in Film (Part 2)

und hier der Endspurt - die Creme de la Creme.

5. SUPER 8










Gib mir das Gefühl zurück! Herr Abrams vereint ganz leichtfüßig verloren geglaubte Filmelemente: Selten haben wir eine Gruppe Kinder so sympathisch und glaubwürdig inszeniert bekommen, seit E.T. und die GOONIES in den Regalen verstauben. Das Familienkino der 80er mit einer Prise Suspense und tollen Effekten. Die Rettung des Kinosommers.

4. HOBO WITH A SHUTGUN









Packender Retro-B-Action Movie und unfassbar lustige Hommage zu gleich. Rutger Hauer als Chuck Norris des Untergrunds, viel viel einfallsreicher Splatter und eine abgrundtief zynische Endzeitstimmung machen den Film zu dem, was MACHETE und ähnliche gerne geworden wäre.

3. HESHER










HESHER ist wie ein Blitz, der sich im jungen Protagonisten entlädt und dann durch die ganze Familie zuckt. Ein Film der "sogar dann rockt, wenn er es eigentlich nicht sollte." Der stellenweise geschmackloser und pessimistischer nicht sein könnte. Der Cast spielt sich hier in Grund und Boden - ein destruktiver Sonnenschein.

2. BEGINNERS









Eine Geschichte darüber, wie man Geschichten erzählen kann. Mills kreiert fast spielerisch einen warmen Segen aus Bildern und Momenten. Unbeschwertes, unverkrampftes Leben lernen. Und der einzige Film, der das Zusammenleben mit einem Jack Russel erfasst. Sehr oft Gänsehaut und pausenlose Zustimmung.

1. PERFECT SENSE









Sowohl Ewan McGregor als auch Eva Green erweisen sich erneut als feste Bank für einen großartigen Film. Kein Film hat mich dieses Jahr mehr verblüfft, tiefer getroffen und mir mehr gegeben. Ein Film, der die erzählerischen Möglichkeiten des Kinos clever und gekonnt nutzt, in seinem Inhalt gleichermaßen deprimierend wie trostsprendend erscheint. Ein Film über Hoffnung in Zeiten der Seuche und die völlig andere Sicht auf diese Erzählung. PERFECT SENSE ist magisch bis zum Anschlag, perfekt inszeniert und meisterlich gespielt - darum mein Film 2011.

.

Kommentare:

spidy hat gesagt…

Schön, man kann wieder kommentare hinterlassen ;-)

Platz 1 war zu erwartennach deinen positiven worten hier im Blog.
Auch wenn ich weiß, dass dir Super 8 sehr gefallen hat, hat mich der 5 Platz trotzdem sehr überrascht.

The Future mochte ich nicht so sehr wie du ja bereits weißt.

Komisch dass alle The Bridesmaides so mochten, konnte damit nicht wirklich viel anfangen bzw. wie eine Komödie nicht so komisch wie icherhofft/erwartet hatte.

Lost in Imagination hat gesagt…

Hey! Ja, toll oder? :) Dachte es ist doch besser mit einigen Spambots zu leben als keine Kommentare zuzulassen.

Schön das auch bei dir SHAME so gut abschneidet. Ich fand ihn zwar nicht bedingungslos toll aber schon sehr - eindringlich. :)

Auf DRIVE freue ich mich sehr!

spidy hat gesagt…

Wenn ich mich so mal im Netz und Blogs umschaue, da habe ich die Erfahrung gemacht entweder liebt man Drive oder man hasst diesen, sowas dazwischen ist eher selten.

Shame fand ich ganz gross, vorallem wegen Michael Fassebnder, was er da abliefert ist grandios, ich sage nur her mit dem Oscar, aber auch die Regie von McQueen mochte ich.

Peter hat gesagt…

Hobo with a shotgun ist einfach ein absoluter Knaller! Ich bin eigentlich kein Fan dieser Art von Chuck-Norris-Gedenk-Filme, aber der hier ist einfach nur genial.
Grüße,
Peter